Morgen mal ohne Quanten – Vortrag zu Chemtrails bei Skeptics in the Pub Wien

In den letzten Wochen gab es hier wenig neue Inhalte zu lesen. Einer der Gründe dafür waren mehrere anstehende Vorträge, die ja auch vorbereitet werden wollen.

Mal ganz quantenfrei gibt es mich morgen, am 20. April bei Skeptics in the Pub in Wien zu hören, zum Thema:

„Chemtrails – heiter bis wolkig.
Werden wir alle aus der Luft mit Giften überzogen – oder aus dem Internet mit braunem Unsinn?“

Wie dem Untertitel schon zu entnehmen ist, ist das historische Datum nicht ganz zufällig gewählt. Der naturwissenschaftliche Blick (in diesem Fall aus der Meteorologie) wird aber auch bei diesem Thema nicht zu kurz kommen. Daneben kommen auch Landschaftsmaler, die angebliche Ausrottung der Deutschen, konspirative Künstler und Katzenstreu vor (vielleicht macht die sinnfreie Aufzählung ja jemanden neugierig).

Mit Quanten und Relativität, dafür eher nicht so skeptisch, spreche ich am 25.4. bei der VHS Frankfurt über die Grundbegriffe von Relativitätstheorie und Quantenmechanik. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Studium Generale statt – sie ist also nicht einzeln online buchbar. Wer mag, kann mich gerne direkt ansprechen, dann arrangiere ich das mit der VHS.

Bei der SkepKon in Hamburg vom 5. bis 7. Mai bin ich dieses Jahr zumindest planmäßig nicht mit einem Vortrag vertreten. Ich bin aber natürlich vor Ort und freue mich, viele bekannte und neue Gesichter zu treffen.

Auf der Seite zum Science Slam des Physikalischen Vereins in Frankfurt, bei dem ich inzwischen auch Mitglied bin, sind inzwischen die Photos vom Luminale-Special am 12. März mit meinem Beitrag über Biophotonen online. Es existiert auch eine Videoaufzeichnung, die hoffentlich auch bald verfügbar ist.

Und demnächst gibt es auch hier wieder mehr Inhalt zu lesen. Die Sammlung möglicher Themen wird jede Woche größer… Da gibt es zum Beispiel einen Blog über Quantenhomöopathie nach Hahnemann, die sich als „Wissenschaftliche Homöopathie“ von der Geistheilung abgrenzt. Mich schaudert schon, bevor ich die erste Zeile gelesen habe.

Bilder vom Vortrag bei Skeptics in the Pub in Köln

Zu dem Vortrag bei Skeptics in the Pub in Köln gibt es inzwischen auch ein paar Fotos, veröffentlicht von Mark Benecke.

Die Folge von Marks unvermeidlicher Aufforderung: „Guckt mal skeptisch.“

12622343_1025017624185605_8674122769007025199_o

Dann durften wir aber auch freundlicher.12646663_1025017304185637_7134380251149385902_o

Die Personalpsychorunde, in der Mitte GWUP-Vorstand Rouven Schäfer, rechts die Referentin beim nächsten Skeptics in the Pub, Nadine Pfeiffer. 12658010_1025017714185596_9052605538521071672_o

Zum Abschluss des Vortrags der Hinweis auf eben diese nächste Veranstaltung am 15.3. sowie auf den Vortrag von Mark Benecke am 31.5.11935169_1025016937519007_6950039202432366294_o

 

Vortrag Heiler – Heil – Geschäftemacher von Skeptics in the Pub Köln jetzt auf Youtube

Ein besonders unappetitlicher Kontext, in dem man immer wieder auf Quantenquark stößt, ist die Verquickung von Esoterik mit antisemitischem oder anderweitig Hass schürendem Gedankengut.

Für Skeptics in the Pub Köln habe ich mir rechte Esoterik im Internet-TV vorgenommen. Dabei konnte ich natürlich das Bewusstsein von Herrn Thurners Quanten auf Quer-Denken.tv nicht auslassen.

Weitere Absurditäten aus der Welt der angeblichen Physik, die in dem Vortrag Erwähnung finden mussten:

  • Das Buch „Quantenäther – die Raumenergie wird nutzbar“ im Shop des Honigmann-Blogs
  • Matrix-Power-Quantenheilung in einer Anzeige auf der Quer-Denken-Seite
  • Klaus Volkamers feinstofflicher Körper und seine Universelle Verschränkung, nachweisbar durch das Wiegen der Seele
  • Ein Gerät, das man sich um den Bauch bindet, um die alten Quanteninformationen seiner Psyche 108-fach zu überschreiben
  • Bunte „Quantensteine“, die „+ geladene, uns zerstörende Plancksche Körperchen“ verdrängen
  • Ein Gerät für Unternehmensberater, das unternehmensrelevante Informationen aus der Quantenfeld-Cloud bezieht
  • Warum man ein Erdungskabel für das Bett braucht und warum Elektrosmog zu Sex, Porno und Perversion führt…
  • …und eine Mütze, die den Kopf wärmt